Rieder

Schreibweise

Am Ryed, am Ryedt, am Riedt, am Ryet, Amried, Ryede, Riede, Rieder.

Bedeutung

Ried, riod "Rodung". So kann man die Weiler Ried, Bärried, Ferden- und Kippelried als Waldrodungsgebiet betrachten.

Herkunft

Die Rieder stammen von diesen Siedlungsplätzen.

Nachweis

1307 Martin im Riede. Einem der Herren im Hochmittelalter begegnen wir am 24. August 1338 als Zeuge in Leuk: Petrus, Sohn des verstorbenen Aymo do Ryet de Lyech. 1357 ist Nykolaus am Ryede Meier des Tales. Johann, Sohn des Peter am Riedt wird 1380 genannt. Hans am Ryed und Martin Ryder waren 1437 für Kippel Zeugen beim Urteil betreffend Kastlerwald zwischen den Gemeinden Kastel und Kippel.

Verzweigung

Die Rieder, welcher in allen Talgemeinden anwesend waren, bestimmten in Wiler zwei Stämme, wobei Stamm eins sich von Kippel nach Wiler und von dort wieder nach Kippel verzweigte.